Frau bei der Tantramassage

Der zweite Teil zu: “Was ist Tantra wirklich”

Frau bei der TantramassageJedoch ist es möglich, dass die Genitalien einbezogen werden könne, um die Sexualorgane mit dem Rest des Körpers zu verbinden. Dafür muss der Kunde sich aber vorher entschieden haben.
Auch die gegebenen Bedingungen sind zu beachten (Legalität usw.).
Oft behandeln wir die Sexualorgane wie separate Teile unseres Körpers. Sie fühlen sie an, als wären sie energetisch vom Körper abgetrennt. Das macht es unmöglich, eine orgasmische Ganzkörper-Erfahrung zu machen.

Die Tantra Massage erleichtert die Verbindung zwischen den Sexualorganen und dem Rest des Körpers. Durch sie fließt die sexuelle Energie mit allen anderen kraftvollen Energien unseres Lebens zusammen. Auch wenn der Kunde während der eigentlichen Massage keine starke orgasmische Erfahrung macht, wird er einen gewaltigen Unterschied bei seiner nächsten sexuellen Erfahrung machen. Viele Paare haben lebensverändernde Vorteile für ihr Liebesleben aus der Heilung gezogen.

Eine therapeutische Sexualorgan Massage kann einen auch von sexuellen Traumata befreien. Dabei ist aber darauf zu achten, dass ein „gut ausgebildeter“ Therapeut an die Sache herangeht. Bitte die Hervorhebung beim Wort „gut ausgebildet“ beachten! Wenn der Therapeut weiß, wie er einen sicheren Ort kreiert, kann er den Heilungsprozess des Betroffenen enorm unterstützen. Er heilt ihn zwar nicht direkt, aber trägt einen großen Teil dazu bei.

Das bedeutet also, dass ein wichtiger Faktor der Tantra Massage, das Schaffen eines „sicheren Ortes“ ist. „Sicher“ bedeutet, dass der Therapeut ein Therapeut ist. Kein Liebhaber.
Die Interaktion mit einem Liebhaber unterscheidet sich stark von einer mit einem professionellen Therapeuten. Liebende tauschen Energie aus (und stellen einen Karma Komplex her.)

Ein gut ausgebildeter Therapeut hält einen gewissen Abstand zu seinem Patienten.
Er beobachtet zwar den sexuellen Fluss des Kunden, aber er tauscht keine Energie mit ihm aus.
Das erlaubt dem Empfänger sich in einer tiefen Art und Weise hinzugeben und öffnet einen Zugang in Sphären der Verletzlichkeit. Jemanden in dieser Schwäche zu verletzen, wäre seitens des Therapeuten eine enorme Missachtung des Patienten. Deswegen ist es ratsam, einen Therapeuten aufzusuchen, der klare Grenzen hat.

Traurigerweise hat dieser Massagebereich keine klaren Regeln. Man weiß nie, was man bekommt, wenn man eine Tantra Massage bucht. Doch es gibt ein paar Tipps, die einem bei der Suche nach einem guten Therapeuten, helfen könnten.

Hier noch einige Tipps zum Thema Tantra-Massage

  • Fragen Sie den Therapeuten, ob er seine eigenen tantrischen Praktiken hat. Es wird oft Tantrisches Yoga, Qigong oder tantrische Meditation praktiziert. Einige dieser Praktiken werden Ihnen Auskunft darüber geben, ob der Therapeut in die Lehren des Tantra eingeweiht ist.

 

  • Sie können den Therapeuten fragen, was das Ziel der Stimulierung der sexuellen Energie in der Massage ist. Wenn er Ihnen mit „einen Orgasmus haben“ oder „verwöhnt werden bis zum Höhepunkt“ antwortet, wissen sie, dass es sich bei der Massage um eine erotische Massage handelt. Wenn er etwas sagt wie „sie dient dazu durch seine sexuelle Energie zu entspannen und sie durch den Körper fließen zu lassen“ oder „um sich entspannt und natürlich in seinem Körper zu fühlen“, dann können sie davon ausgehen, dass es sich um eine tantrische Massage handelt.
  • Prüfen Sie die Grenzen!„Pflegen Sie eine sexuelle Intimität mit ihrem Klienten?“
    Achten Sie auf professionelle und klare Grenzen. Das Vertrauen zum Therapeuten ist ein wesentliches Kriterium für die Hingabe.

 

  • Denken Sie daran: Als Frau können Sie eine Tantra Massage von einer anderen Frau in Anspruch nehmen. Wenn es Ihnen schwer fällt, einem Mann zu vertrauen, könnte das eine gute Alternative sein. Besonders für ihre ersten Behandlungen.

 

  • Wenn Sie gerne eine Tantra Massage erhalten möchten, aber keinen geeigneten Therapeuten finden, können Sie, ihr Partner oder ein guter Freund, an einem Workshop teilnehmen. Es gibt Workshops, bei denen einem die Praktiken der Tantra Massage beigebracht werden. Man kann dabei massiert werden oder selbst zum Masseur werden.
    Dadurch können Sie die heilenden Praktiken der Tantra Massage selbst erlernen und sie für Ihren persönlichen Bedarf verwenden.
About the author
1 Comment
Leave Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

clear formSubmit