Ein junges Paar sitzt umschlungen im Schlafzimmer und freut sich auf die baldige Geburt seines Kindes.

Ein neues Kapitel

Ihr Baby ist auf die Welt gekommen. Erleichterung und Tausende von Glücksgefühlen machen sich breit. Der Stress der letzten Monate ist nun vorbei. Natürlich kommt neuer Stress auf Sie zu, doch wenn man in das kleine Gesicht seines Babys schaut, tut man sich diesen Stress gerne an. Ihr Kind ist jetzt der Mittelpunkt Ihres Lebens. Es nimmt sehr viel Zeit ein und kostet enorme Kraft. Es beginnt ein neues Kapitel für Sie. Auch Ihre Partnerschaft macht eine Veränderung durch. Sie sind jetzt nicht mehr alleine. Das neue Familienmitglied braucht viel Aufmerksamkeit. Ihre Bedürfnisse müssen meistens in den Hintergrund gestellt werden. Doch gerade jetzt ist es wichtig, dass Sie Ihre Partnerschaft nicht vernachlässigen. Sie müssen zusammenhalten! Es ist verständlich, dass dem Kind jetzt die ganze Aufmerksamkeit gilt. Deswegen findet sich oft keine Zeit, ungeklärte Konflikte zu lösen. Als wäre das nicht schon genug, tauchen auch noch mehr Probleme auf.

„Liebe Eltern, vergessen Sie nicht, dass Sie ein Paar sind.“

Nach der Geburt eines Kindes rutscht die Frau oft in eine andere Rolle. Sie befindet sich im Mutterschutz und kümmert sich um ihr Baby, während Papa arbeiten geht. Dabei wird dem Mann oft nicht bewusst, mit welcher Verantwortung und wie viel Stress die Mutter konfrontiert wird. Ihr „Job“ als Mama wird oft unterschätzt. Dadurch entstehen Konflikte. Sie fühlt sich nicht wertgeschätzt. Es ist wichtig, dass solche Dinge angesprochen werden und geklärt werden. Denn solche Gefühle beeinflussen die Beziehung der Eltern. Es kann auch zum Vorteil sein, dass der Mann sich auch eine Zeit lang von seinem Job zurückzieht, falls möglich. Wenn nicht, sollte er genügend Verständnis zeigen und der frischen Mutter viel Aufmerksamkeit geben.
Andersherum darf die Frau nicht vergessen, dass sie nicht nur Mama, sondern auch Ehefrau oder Lebensgefährte ist. Männer fühlen sich oft vernachlässigt, wenn ein drittes Mitglied in die Familie kommt. Sich an die neue Situation zu gewöhnen, ist für sie sehr schwer. Vor allem, weil ihre Partnerin nach der Geburt erst einmal oft keine Lust auf Sex hat. Das ist total verständlich. Aber auf Küssen und andere Zärtlichkeiten sollte dennoch nicht verzichtet werden. Sie brauchen das beide!

Große Probleme in der Partnerschaft vorbeugen

Um Kälte und Entfremdung vorzubeugen, planen Sie genügend Zeit für Sie beide ein.
Sie sollten sich Tage in der Woche für gemeinsame Stunden reservieren. Besorgen Sie einen Babysitter und gehen Sie entspannt essen oder verabredenden Sie sich mit Freunden zu einem Kinobesuch. Vernachlässigen Sie Ihre Beziehung nicht. Sie bietet Ihrem Kind ein sicheres Fundament für seine Entwicklung. Ihr Baby soll in Liebe und Harmonie aufwachsen. Lassen Sie es nicht dazu kommen, dass Sie sich voneinander entfernen. Das führt nämlich oft zu größeren Problemen oder sogar zum Seitensprung. Nehmen Sie sich Zeit füreinander. Auch wenn das manchmal leichter klingt, als es ist.
Leider decken Kinder bereits vorhandene Probleme auf. Haben Sie sich vor Ihrem Baby gut verstanden und Konflikte gekonnt lösen können, müssen Sie sich aber keine Sorgen machen. Nehmen Sie sich genug Zeit Missverständnisse aus der Welt zu schaffen. Kleine Aufmerksamkeiten bedeuten sehr viel! Schenken Sie Ihrem Partner kleine Geschenke oder kochen Sie ihm sein Lieblingsessen. Vernachlässigen Sie ihn nicht!

About the author
Leave Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

clear formSubmit