Ein sexy Pärchen küsst sich im Bett.

Männer beneiden Frauen für ihre multiplen Orgasmen. Nicht viele Männer haben Erfahrungen damit gesammelt. Nach einem Orgasmus ist oft Schluss. Der Penis hat seine Leistung erbracht und möchte sich nun ausruhen. Die Lust ist aber nicht unbedingt gestillt. Man(n) will noch einen Höhepunkt erleben! Unmöglich ist das nicht. Doch nicht viele Männer wissen, dass sie dazu in der Lage sind. Sie beschweren sich, aber tun nichts dagegen. Sicher ist nicht jeder Mann dazu imstande. Leiden Sie beispielsweise an Erektionsstörungen oder frühzeitigen Erektionen, könnte es ein wenig schwieriger werden. Doch nichts ist unmöglich! Es gibt die Möglichkeit, sich einem Tantra Masseur anzuvertrauen. Die altindische Philosophie des Tantra will Blockaden im Körper lösen und dem Menschen ein neues Empfindungsvermögen geben. Durch die Macht der Berührung werden alte Wunden geheilt und gelöst. Auch die oben erwähnten Beschwerden können aus der Welt geschafft werden. Lesen Sie auch dazu unseren Artikel zum Thema: http://www.tantra-massage-koeln.eu/2015/07/19/tantra-als-heilmittel-gegen-angst-und-scham/.

Wollen Sie einen multiplen Orgasmus erleben, aber wissen nicht wie Sie das anstellen sollen? Kein Problem. Wir haben hier ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen helfen können, länger und intensiver Lust zu empfinden. Erleben Sie gemeinsam besseren Sex!

1. Atmung verbessern

Die richtige Atmung ist in quasi allen Lebenssituationen sehr wichtig. Falsche Atmung führt zu Verspannungen, frühzeitiger Müdigkeit und Stress. Die falsche Atmung beeinflusst den Körper und die Seele. Viele psychische Probleme entstehen durch sie. Sie löst instinktive Ängste aus.
Doch auch beim Geschlechtsakt ist eine richtige Atmung vom Vorteil. Am besten können Sie Ihre Atmung trainieren, indem Sie sie beim Masturbieren analysieren. Wie atme ich, wenn ich erregt bin? Welche Körperstellen geben mir den Hinweis, dass ich einen Orgasmus erwarte? Achten Sie auf Ihre Atmung und merke Sie sich, wann ein Höhepunkt am schnellsten ausgelöst wird. Atmen Sie dabei langsam und tief.

2. Muskeltraining

Sie denken bestimmt, Sie müssen jetzt ins Fitnessstudio flitzen und sich an die Hantelbank stellen. Doch hierbei geht es um einen ganz anderen Muskel. Sie kennen ihn vielleicht gar nicht, doch er kann Ihnen ausgesprochen behilflich sein. Es handelt sich dabei um Ihren „PC-Muskel“. Sie fragen sich bestimmt jetzt, wo Sie denn bitte einen PC-Muskel haben? Nun ja, mit einem Computer hat dieser Muskel auf jeden Fall nichts zu tun. Der Musculus pubococcygeus, wie er wirklich heißt, befindet sich zwischen Ihren Hoden und Ihrem After und ist dafür zuständig, Ihren Urin zurückzuhalten. Wollen Sie Kontrolle über ihn gewinnen, trainieren Sie ihn. Führen Sie ein „Training“ ein, indem Sie den Muskel öfters am Tag anspannen und wieder entspannen. Dafür müssen Sie auch nicht ins Fitness Studio gehen!

3. „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist!“

Klingt nicht so vielversprechend, was? Doch hinter dieser Aussage, steckt eine ganz besondere Weisheit. Um zu erfahren, wie Sie Ihren Orgasmus besser unter Kontrolle haben, müssen Sie sich selbst besser kennen lernen. Masturbieren Sie so viel, bis Sie Ihren Orgasmus austricksen können! Sie fragen sich wie? Merken Sie, dass der Höhepunkt sich anbahnt, hören Sie auf sich zu berühren und atmen Sie tief ein. Es wird am Anfang schwer sein, die Kontrolle über Ihren Orgasmus zu gewinnen. Doch Übung macht den Meister! Finden Sie Ihre ganz persönliche Grenze und testen Sie sich aus. Wenn Sie merken, dass Sie bereits in der Lage sind, Ihren Körper zu kontrollieren, versuchen Sie diesen Vorgang zu wiederholen.

4. Showdown: Multipler Orgasmus, ich komme!

Natürlich muss jeder Mann seine Grenzen selbst austesten. Doch beim eigentlichen Akt sollte besonders darauf geachtet werden, seinen PC-Muskel anzuspannen. Spannen Sie ihn während des Orgasmus stark an und versuchen Sie die Kontrolle nicht zu verlieren. Ratsam ist es, ihn bereits anzuspannen, bevor Sie kommen. Das erhöht die Chance, dass es zu keinem Samenerguss kommt.

5. Runde 2 .. 3,4

Da wir ja einen multiplen Orgasmus haben wollen, reden wir über den weiteren Verlauf. Haben Sie es bereits geschafft, zum Höhepunkt zu gelangen, ohne dabei zu ejakulieren, kann ich Ihnen meinen Glückwunsch aussprechen. Wie schon erwähnt, ist nicht jeder Mann dazu in der Lage. Bei der zweiten Runde ist es enorm wichtig, dass der Abstand zwischen der unterbrochenen Stimulation und dem Anspannen des PC-Muskels nicht groß gewesen ist. Das ist auch beim 3. Und beim 4. Höhepunkt zu beachten. Mit der Zeit werden Sie ein Gefühl dafür entwickeln. Probieren Sie sich aus!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment